Bügerschule - Stadtteilzentrum Nordstadt e.V.
Aktuelles

DI 12.11.2019
18.00 Uhr
Gesprächskreis: Memento mori

FR 15.11.2019
19.00 Uhr
Vortrag: Ko-produktion von Stadt durch Partizipation

FR 22.11.2019
19.00 Uhr
Vernissage: AUSRAHMSWEISE- ortsbezogen ausstellen- weg vom white cube

SA 23.11.2019
Konzertreihe: Zwischen die Ohren:
"Alte Saiten-Neue Seiten"
mit Monika Herrmann & Ulf Dressler


THEATER NORDSTADT: DER GEWÖHNLICHE WEG Jean-Claude Carrière
Datum: 14.6.2009
Uhrzeit: 20:15 Uhr

Sind die Denunziationen, ihn betreffend echt? Oder stimmt die Aussage des Spitzels, dass es sich um fingierte Selbstanzeigen handelt, um eben nicht aufzufallen im Heer der Denunzierten und Bespitzelten?! Denn wenn es so gut wie über jeden Informationen gibt, durch sammelwütiges Staatsmisstrauen veranlasst, dann ist ein Unbelasteter besonders verdächtig: entweder ist er ein Spitzel oder ein besonders raffinierter Verbrecher oder beides. Doch der junge Kommissar traut dem Spitzel nicht. Und so beginnt ein raffiniertes Katz- und Mausspiel…

J.-C. Carrière hat sich vor allem als Drehbuchautor einen Namen gemacht hat.

Schauspieler: Frank Kopanski, Kersten Ringe, Gesina Cramer
Souffleuse: Beate Binder
Regie: Eckhard Gruen.


Eintritt: 6,-€/erm.4,-€
! Kartentelefon: 0511-752265

Foto: Christian Wyrwa
Seitenanfang | Impressum | 2011 Nottebrock