Bügerschule - Stadtteilzentrum Nordstadt e.V.
Aktuelles

DI 15.10.2019
19.00 Uhr
Literaturcafè: Edgar Allan Poe

FR 18.10.- SO 20.10.2019
ab 15.00 Uhr
HACKOVER

FR 25.10.2019
20.15 Uhr
Theater Nordstadt: August Wilhelm Iffland – Der Komet.


Finissage Ausstellungsreihe: "Junge Kunst aus Hannover" mit Eric Pina "Dèambulation" Wanderschaften
Datum: 29.7.2012
Uhrzeit: 15:00-18:00 Uhr

„Das zentrale Thema meiner Arbeit ist die Beziehung zwischen Mensch und Umwelt“ so Eric Pina.
„Stark beeinflusst wurde ich hierzu bei meiner ersten Reise vom Senegal nach Frankreich- für mich ein kultureller wie auch sehr emotionaler Schock.“

Auf seinen großflächigen Zeichnungen, Radierungen, Reliefs und in seinen Skulpturen stellt der vielseitige Künstler die Menschen auf der Straße in den Fokus.
Auffallend ist die auf den ersten Blick große Verlorenheit der Menschen, die durch die minimalistische Andeutung einer räumlichen Umgebung noch verstärkt wird.
Alle sind in Bewegung oder verharren in einer flüchtigen Begegnung, einem Wiedersehen.
Diese Momentaufnahmen eines Zusammentreffens im Alltag und dem Leben in der Stadt versucht der Künstler in seinen Arbeiten festzuhalten. Eric Pina fasziniert der Augenblick, der Moment der Begegnung und die Umgebung.

"Wiedersehen sind kurzlebig oder geraten in Vergessenheit.
Ortschaften verflüchtigen sich und hinterlassen dabei abstrakte
Momente. Ich gehöre dem Augenblick, den Menschen und den
Gegenständen, die mich umgeben.“ E.P. 2012

Der 1972 in Thiès im Senegal geborene Künstlere begann ein Kunststudium in Dakar, Senegal und wechselte an die „Ecole Supèrieure d Àrt de Mulhouse " in Frankreich, wo er sein Kunststudium erfolgreich abschloss.
Seit 2000 gewann der Künstler Kunstpreise und Stipendien und hat zahlreiche Einzelausstellungen und an diversen Gemeinschaftsausstellungen in Frankreich, Kanada, der Schweiz und Deutschland teilgenommen. www.ericpina.com

Ausstellung vom 6.07. bis 29.07. 2012

Öffnungszeiten: donnerstags + sonntags von 15:00 bis 18:00Uhr u.n.V. unter 0511-1690694

Finnisage am 29.07. von 15 bis 18Uhr



Seitenanfang | Impressum | 2011 Nottebrock