Bügerschule - Stadtteilzentrum Nordstadt e.V.
Aktuelles


Wir wünschen allen einen wunderschönen Sommer!
Ab August geht es weiter im Programm mit:

SA 17.08.2019
20.00 Uhr
Weltliteraturmusik „LIQUID WORDS“
mit Nana & Abée

DI 20.08.
19.00 Uhr
Literaturcafè: Ernst Toller

FR 23.08.2019
Theater Nordstadt: August W. Iffland – Der Komet. Eine Posse



Lange Nacht der Theater 2015
Datum: 25.4.2015
Uhrzeit: 18:00 Uhr

Das Theater Nordstadt präsentiert zur Langen Nacht der Theater:


18:00 und 21:00 Uhr
Es nagt die Liebesmilbe – Julie Schrader gesprochen, gesungen, gespielt
Hatte sie wirklich mit Frank Wedekind und anderen literarischen Größen der Zeit „intimen Umgang“? Sind ihre Texte überhaupt von ihr? Und warum trägt man Julie Schraders Gedichte überhaupt noch vor?
Weil sie todkomisch sind! Weil sie derb sind, naiv daherkommen, aber doch das gewisse Etwas haben, manchmal eine überraschende Wendung nehmen oder sogar eine Einsicht bescheren.
Frank Kopanski, Kersten Ringe und Beate Binder sprechen, singen und spielen Gedichte, Briefe, Prosa und Szenen der hannoverschen Dichterin Julie Schrader (1881-1939).


19:00 und 20:00 Uhr
Max Frisch: Biografie. Ein Spiel (Auszüge)
Ist Ihnen nicht wohl? Das fragt Kürmann gleich zu Beginn des Stückes seine spätere Ehefrau Antoinette. Eigentlich sollte man lieber Kürmann fortwährend diese Frage stellen – oder besser er sich selbst. Denn wohl fühlt er sich gar nicht. Nicht mit seiner Professur – ausgerechnet er, der sich selbst nicht versteht, ist ein berühmter Verhaltensforscher. Nicht mit seinen Frauen. Mit seinem gesamten Leben nicht. Und nun erhält er doch tatsächlich aus dem Nichts die Möglichkeit, einmal gemachte Lebensentscheidungen zu revidieren. Doch seine früher getroffenen Entscheidungen zu ändern, ist im echten Leben nicht so einfach wie im Brettspiel des Lebens. Welche will man rückgängig machen? Für welche nachträglichen Änderungen kann man die notwendige Kraft aufbringen? Und welche Eingriffe in die Biografie bewirken überhaupt etwas, ändern den Lebensweg entscheidend? Ich gehe jetzt, beginnt Antoinette lapidar und schließt ebenso. Das sollte Kürmann vielleicht auch tun.


Zentraler Kartenvorverkauf im Schauspielhaus Hannover
Prinzenstr.9 Mo-Fr. 10-19:30Uhr und Sa 10-14Uhr


Seitenanfang | Impressum | 2011 Nottebrock